Sommerfest am 2. Juli

 

Am 2. Juli können und wollen wir nun endlich wieder feiern!!!

Wir starten um 15h mit Kaffee und Kuchen
ab 15.30h – 17.30h gibt es ein KINDERPROGRAMM

Es wird ein herzhaftes Buffet geben, es wird gegrillt, leckeres Heidenpeters Bier gezapft und auch die Cocktail-Bar ist hoffentlich wieder am Start. (Genauere Informationen zu Organisation und Ablauf finden sich in der Rundmail und in unseren Schaukästen)

Tag der offenen Gärten am 19. Juni in Lindenhain


Spießer-Refugium oder heiß begehrte Großstadtoase? Über die Kleingärten gibt es ja unterschiedliche Auffassungen…Wie auch immer: Wir wollen auch in diesem Jahr zum Tag der offenen Gärten in Berlin und Brandenburg wieder unsere schönen und vielfältigen Schrebergärten öffnen. Im letzten Jahr hat das - trotz der Pandemie - wunderbar geklappt.

Daher bitten wir euch auch in diesem Jahr um rege Beteiligung am 19. Juni von 11 bis 17 Uhr. 

Im letzten Jahr haben 16 Gärten ihre Tore geöffnet - da ist noch Luft nach oben :-)
Das Vereinshaus wird geöffnet sein, es gibt Kaffee und Kuchen und auch Herzhaftes (gezaubert von Olaf).

Gebt uns bitte eine Rückmeldung zu folgenden Punkten:

1. Ich öffne meinen Garten (muss nicht die ganze Zeit sein); schreibt bitte euren Namen und die Parzellennummer
2. Ich backe einen Kuchen
3. Ich übernehme eine Schicht im Vereinshaus
 (Essensausgabe etc.): Es wird wieder 3 Schichten geben (Ihr könnt gerne eine Schicht eurer Wahl angeben)

  • 10:30-13:00
  • 13:00-15:30
  • 15:30-17:30

Rückmeldung gern per Mail an christine.glauning(at)gmx.de oder persönlich an das Organisations-Team.

Wir freuen uns auf den Tag der offenen Gärten mit euch!

Das Organisations-Team: Chris Glauning (77), Dirk Hoyer (107), Yvonne Lewanschek (88)
Für das Festkomitee:
Olaf Rund (84)

Grubenentleerung: Sammeltermine 2022

 

Pro Termin müssen mindestens 5 Parzellen und können maximal 10 Parzellen teilnehmen.
Die Termine sind wie folgt: 31.5., 28.6., 26.7., 30.8., 27.9. und 25.10.2022 (am letzten Termin fährt das kleine Fahrzeug M26 nicht). Der Fahrer kommt, wie gewohnt, zwischen 07:00 und 14:00 Uhr vorbei. Die Bezahlung erfolgt in bar vor Ort. 

Weitere Infos von Tolinski:
Größere Gruben als 2 oder 3 Kubikmeter nach Absprachen auf Anfrage. 20 lfm. Schlauchverlegung im Preis enthalten, bei 20-40 m 1,- €/m; bei 40-60 m 2,- €/m; usw. 
Bei vergeblicher Anfahrt 55 €! Dieser Betrag wird fällig, wenn eine Bestellung vorliegt und der Pächter nicht vor Ort ist.
Notdienste erfolgen nach Absprache.

Marco koordiniert die Termine. Da er die Liste mit den Gärten, die einen Termin wahrnehmen wollen, spätestens 10 Tage vorher an Tolinski weiterleiten muss, bittet er Euch, bei Interesse bis spätestens 11 Tage vorher Bescheid zu geben. Alle Wege der Kommunikation sind willkommen: telefonisch, Email, Whatsapp, SMS oder persönlich, falls er im Garten sein sollte.

Eine Bitte an Alle: haltet die Wege vor Eurem Garten frei. Schneidet alles was in den Weg reinwächst ab. Der Fahrer kann beim Rückwärtsfahren sonst nicht eventuelle Stromkästen oder Markierungssteine sehen und könnte dadurch sein Fahrzeug beschädigen. Wir hatten schon oft Ärger deshalb und wollen nicht riskieren, dass wegen so etwas die Firma Tolinski nicht mehr kommt. Kosten entstehen  trotzdem für die Anfahrt, falls der Fahrer wegen schlecht einsehbarer Wege die Abfuhr abbricht.

Kontakt Marco Höhne:
Parzelle 75 (Dahlienweg)

Handy/SMS/Whatsapp 0177-6600366
Email: marco.lindenhain@posteo.de

 

Gartenfachberatung

Liebe Gartenfreunde,
bitte beachtet diese Hinweise für die kommenden Monate.

Monilia
Nachdem wir in diesem Jahr einen starken Befall der Obstbäume mit Monilia feststellen mussten, möchten wir euch eindringlich darum bitten, faules Obst und Fruchtmumien (verschrumpeltes Obst das oft noch am Baum hängt) sowie befallene Zweige aus dem Garten zu entfernen. Der Erreger überwintert in den verfaulten Früchten und in befallenen Zweigen. Sollten es nötig sein, Äste abzusägen, empfielt es sich, auch das Schnittwerkzeug nach der Arbeit mit Spiritus zu reinigen, um eine Übertragung zu verhindern.  

Baum- und Heckenschnitt
Einen starken Rückschnitt an Hecken, Gebüschen und anderen Gehölzen, bzw. diese fällen oder auf den Stock setzen darf nur in der Zeit vom 1. Oktober bis 28. Februar durchgeführt werden. Diese Einschränkung schreibt das Bundesnaturschutzgesetz vor und dient dem Vogelschutz. Ab März ist aber weiterhin ein schonender Form- und Pflegeschnitt erlaubt.

Buchsbaumzünsler


Unten die Information der BSR, wenn Du Deinen befallenen Buchsbaum entsorgen möchtest.

Befallene Buchsbäume können aber auch mit absolut unschädlichen und bienenfreundlichen Mitteln gerettet werden:
  • Einsprühen mit "Bazillus Thurengiensis" (z.B. Raupenfrei Xentari von Neudorff oder Compo Buchsbaumzünsler K.O., im Fachhandel erhältlich) nach Packungsanleitung.
  • vorbeugend kann Algenkalk aufgestreut werden, der auch vor Pilzbefall schützen soll.
Nach erfolgreicher Behandlung treiben sie aus dem alten Holz wieder willig aus.